2018

2018 Jahresrückblick | Highlights & Pläne

Phuu, ich weiss gar nicht wo ich anfangen soll! Im Jahr 2018 ist so viel passiert, es hat sich so viel verändert – in mir drin & um mich herum. Eines kann ich euch aber mit Sicherheit sagen: Es war bisher mit Abstand mein schönstes Jahr. Ich möchte 2018 mit dem heutigen Post beenden & einige Ereignisse für euch & für mich selbst festhalten. Das neue Jahr kann kommen, doch was sind meine Pläne für 2019? 

2018
2018

zum Look:
Ein einfarbiger Look mit roten Akzenten im Grunge-Stil, der hauptsächlich aus oversized Elementen besteht. Das enganliegende Longsleeve & die Jeans mit dem breiten Gürtel, die an der Hüfte enger geschnitten ist, lassen das Outfit nicht zu gross aussehen sondern setzen einzelne, figurbetonte Punkte.

2018
2018
Rollkragen & Jeans – Flohmarkt | Shirt & Gürtel – Secondhand

Die erfolgreichsten Blogbeiträge…

Die meisten meiner Blog-Besucher kommen aus der Schweiz. Deutschland belegt den zweiten – & die USA den dritten Platz. Ihr habt grösstenteils über Instagram den Weg zu meinem Blog gefunden, sowie über Facebook & Google. Die Bestell-Links von meinen Büchern & mein Instagram-Profil habt ihr eindeutig am meisten angeklickt. Danke dafür! 🙂

Platz 1. SEO-Lesbarkeitsanalyse

Der meistgelesene Blogpost im Jahr 2018 war mein Beitrag über die SEO-Lesbarkeitsanalyse. Ich habe euch mit einfachen Tipps aufgezeigt, wie ihr eure Beiträge besser auf Google platzieren könnt & somit eure Reichweite vergrössert. Im zweiten Teil dreht sich alles um Keywords & wie ihr sie wo einsetzen solltet.  

Platz 2. Erste Buchveröffentlichung

Der Blogpost am Release Tag von meinem ersten Buch „trauriges Happy-End“ im März belegt den zweiten Platz. Hier findet ihr die wichtigsten Hintergrundinformationen zur Geschichte & bekommt einen ersten Eindruck von meiner Message, die ich damit vermitteln möchte. Die Fortsetzung / der letzte Teil der Story namens „mutige Feiglinge“ ist bereits auf dem Markt. 

Platz 3. Sexistische Kommentare

Dieser interessante Beitrag hat es auf Platz 3 geschafft. Die Idee dazu entstand als ein Foto von mir von einer Marke auf Instagram geteilt wurde. In den Kommentaren „beschwerte“ man sich über meine „nicht weibliche“ Sitzposition & ich nutzte diese Aussagen, um ein persönliches Statement zu setzen.

Lebenstraum erfüllt!

In diesem Jahr habe ich im März mein erstes Buch „trauriges Happy-End“ auf den Markt gebracht. Im August folgte die Fortsetzung & gleichzeitig das Ende der Geschichte mit dem Titel „mutige Feiglinge“. Mein Lebenstraum, eine Autorin zu sein, ist zu meiner Realität geworden & das macht 2018 zu einem sehr sehr kostbaren Jahr für mich. 

Wichtige Themen im 2018

Dieses Jahr war geprägt von vielen gesellschaftlichen Themen, mit welchen ich mich ebenfalls auseinandergesetzt habe. Der Feminismus war ständig im Gespräch, sowie Nachhaltigkeit & das Erreichen der Selbstliebe. Ich war noch nie so im Reinen mit mir wie in diesem Jahr. Im 2018 habe ich mich intensiv mit meinem Bewusstsein & Unterbewusstsein befasst & dann spontan mein Geburtshoroskop erstellen lassen. Das hat mir dabei geholfen, mich selbst & meine Reaktionen besser zu verstehen. Ich habe im 2018 auch gelernt mehr im Moment zu leben, was ich ebenfalls in einem Blogpost festgehalten habe. 

Was hat sich 2018 auf dem Blog verändert?

Es gibt neue Kategorien, wie z.B. die „Seasons-Edition“, in welcher ich euch meine liebsten Fashionteile aus der jeweiligen Jahreszeit vorstelle. Zudem habe ich bei meinen „Book-Updates“ noch die Unterkategorie „Interviews“ hinzugefügt. Dort veröffentliche ich Interviews mit verschiedenen Personen, die mein Buch oder meine Bücher gelesen haben. Die Kategorie „Beauty“ wurde in „Make-Up“ & „Skin Care“ unterteilt & ich habe sogar einen kleinen Onlineshop ins Leben gerufen, den ich euch im Menü verlinkt habe. Ihr findet T-Shirts mit meinen eigenen Print-Motiven.

Mein persönliches 2018

Dieses Jahr hat mir wundervolle Erinnerungen hinterlassen. Ich hatte die beste Zeit mit meinen Freunden & mit meiner Familie. Es gab unzählige Horrorfilm-Nächte mit meinem Bruder & tausend koreanische Serien mit meiner Mama. Ich habe jeden Tag zu BTS getanzt, viele Videospiele gespielt & Döner bestellt. Mein Freund & ich haben unser 7-jähriges gefeiert, ich habe im Januar mein Journalismus-Studium erfolgreich beendet, ich war am Meer & sogar mehrmals in der Zeitung.

Ich habe neue Menschen kennengelernt, meine Besten sind geblieben. Auch beruflich scheine ich angekommen zu sein & weitere Ziele können dadurch verwirklicht werden. Ich liess mich natürlich wie jedes Jahr tätowieren & habe auch im 2018 nie eine Entscheidung bereut. Oh Gott, habe ich viel geraucht! Es wurde getanzt, gesungen & gelacht, bis die Tränen kamen. Ich habe geweint, an mir gezweifelt, unermüdlich gehofft, unbewusst gelernt & eisern gekämpft. Ich habe immer versucht, das Beste von mir selbst zu sein & mich auch in diesem Jahr weiterentwickelt.

& was kommt 2019? Vorsätze?

Ich habe keine Vorsätze da ich der Meinung bin, dass es für Veränderungen & neue Ideen kein Jahreswechsel geben muss. Ich persönlich sehe einfach keinen tieferen Sinn dahinter. Wenn ich etwas ändern will, mache ich das sofort. Ich warte nicht 365 Tage, um einen Grund zu haben. Ich nehme immer alles so, wie es kommt. Diese Einstellung verleiht mir positive Energie, Ausgeglichenheit & Zufriedenheit. Dieser Satz hat mein 2018 erst so perfekt gemacht, wie es war & ich kann ihn euch auch für 2019 nur ans Herz legen.

Aber natürlich habe ich auch Pläne! Ich schreibe auf jeden Fall weiterhin Bücher. Meine nächste Geschichte befindet sich bereits in der Entstehungsphase & ich freue mich schon jetzt darauf, wenn ich euch mehr erzählen kann. Auch beruflich geht es weiter! Ich werde mein nächstes Studium beginnen – zur Dipl. Marketingmanagerin. Im Januar habe ich mein erstes Gespräch & ich hoffe, dass alles klappt. Zudem würde ich sehr gerne wieder Songs aufnehmen, so wie früher. Dieser Teil von mir hat mir im 2018 schon gefehlt. Das Bloggen bleibt bestehen, aber auch hier sind noch ein paar Anpassungen geplant. Ich werde ausserdem noch eine andere Leidenschaft von mir zurückholen, die ich jahrelang vernachlässigt habe; die Analogfotografie. Fotografie war mit 15/16 Jahren ein sehr grosser Bestandteil von meinem Leben. Meine Wunschkamera ist bereits bestellt & wird in den nächsten Tagen eintreffen.

Ja, und sonst… wer weiss das schon. Vielleicht kommt alles so, wie oben beschrieben & ich kann beim nächsten Jahresrückblick alles abhaken. Vielleicht wird alles ganz anders sein & der jetzt geglaubte Weg ist doch nicht der Richtige. Aber vielleicht wird alles sogar noch besser. Besser als das, was ich mir jetzt gerade ausdenken könnte. Ich bin gespannt auf meine Entscheidungen!

Danke für euren Support!

Ein grosses Dankeschön geht natürlich an euch, die regelmässig meinen Blog besuchen & an die tollen Kooperationspartner, die im 2018 mit mir zusammengearbeitet haben. Danke für euer Vertrauen & euer Interesse. Ein weiteres Dankeschön geht an diejenigen, die mir im 2018 so liebe Kommentare & Nachrichten auf meinen Social-Media Kanälen hinterlassen haben. Danke für die interessanten Diskussionen, die wertvollen Tipps, die offenen Unterhaltungen & das wundervolle Feedback. Es macht mir so viel Spass mit euch! Ein grosses grosses Danke an alle, die mich bei meiner Autoren-„Karriere“ unterstützen & meine Bücher lesen. Es ist ein unbeschreibliches Gefühl, was ich noch immer nicht richtig in Worte fassen kann. Ich bin unendlich dankbar für jede Bestellung, jedes Foto, jede Rückmeldung & jede Erwähnung! Danke für euer wahnsinns Feedback Freunde, ehrlich. Das war definitiv ein Highlight für mich im 2018!


Happy New Year, wir sehen uns im nächsten Jahr!
xoxo

Hau' in die Tasten!