Keyword

SEO #2 | Fokus-Keyword & Meta-Beschreibung

Im ersten Teil meiner kleinen SEO-Reihe drehte sich alles um die Lesbarkeit eurer Texte & wie ihr sie schnell & einfach optimieren könnt, um bei Google einen positiven Eindruck zu hinterlassen. Heute widmen wir uns hauptsächlich dem Thema Keyword & noch weiteren, sehr wichtigen Komponenten, die ebenfalls in den Bereich SEO fallen. Was ist ein Keyword überhaupt, wie setze ich es ein & warum ist es so wichtig? Legen wir los!

Keyword
Keyword

zum Look:
Denim on Denim-Outfits gehören zu meinen absoluten Favoriten! Hier habe ich den Look mit einem weissen T-Shirt ergänzt, um einen sanften Kontrast reinzubringen. Vans passten schliesslich perfekt zu diesem klassischen 90er Oldschool-Look!

Keyword
Keyword
Sonnenbrille – Mum | Shirt, Veste, Gürtel & Jeans – Secondhand
Vans – Dosenbach’15

Was ist ein Keyword überhaupt?

Ein Keyword (Schlüsselwort) ist der Suchbegriff eures Beitrags. Es muss ein Begriff sein, der genau so, wie ihr ihn schreibt, von euren Lesern in die Suchmaschine eingegeben wird & für dieses Keyword wird eurer Post dann gerankt. Entweder ihr denkt euch eure Schlüsselwörter selbst aus (das mache ich z.B.) oder ihr berechnet das Such-Volumen eures Suchbegriffs mit Hilfe von „Google Trends“.

„Ein Keyword (Schlüsselwort) ist der Suchbegriff eures Beitrags.“

Google zeigt euch hierbei, welche Suchbegriffe am häufigsten eingeben werden. Die könntet ihr dann für eure Beiträge übernehmen, um ein höheres Ranking zu erzielen. Das bringt jedoch auch sehr viel Konkurrenz mit sich & ob man da nicht eher in der Masse untergeht als herauszustechen, sei jetzt mal dahingestellt. Für mich persönlich auf jeden Fall keine Option, aber ganz egal wie ihr die Sache am Ende angeht – sobald ihr euch für ein Keyword entschieden habt, geht es an die richtige Platzierung.

Wie & wo platziere ich mein Keyword?

Post-Titel (H1) & Zwischentitel (H2, H3) | Titel & Zwischentitel werden zuerst ausgewertet, weil sie als „wichtig“ gelten. Platziert euer Schlüsselwort wenn möglich an erster Stelle oder zumindest am Anfang. Ausserdem sollte euer Post-Titel nicht zu kurz sein – mit max. 55 Zeichen seid ihr im grünen Bereich.

Im Text | Erwähnt euer Schlüsselwort immer wieder in eurem Text & platziert es auf jeden Fall schon im ersten Absatz eures Beitrags. Der optimale Dichte liegt bei 1,5 – 2,5 %. Euer Keyword sollte also nicht weniger & nicht mehr vorkommen. Mit diesem Tool könnt ihr eure Keyword-Dichte ausrechnen. 

Im Link | Das Schlüsselwort ebenfalls am Anfang eures Links platzieren. Am besten ist es, wenn euer Link nur aus dem Keyword besteht. Google weiss dadurch sofort, nach was gesucht wird & kann euren Beitrag schneller einordnen. Wenn ihr mehrere Keywörter benutzt, solltet ihr euch für eines entscheiden. 

Alternativ-Text bei Fotos | Wenn ihr eure Fotos öffnet, entdeckt ihr in der Maske den sogenannten Alternativ-Text. Dieser Text zeigt Google was darauf zu sehen ist, da die SEO keine Grafiken erkennen kann. Dort fügt ihr dann euer Keywort ein.

Was muss ich noch beachten?

Keine Wiederholungen | Ihr solltet ein Keywort nur einmal verwenden, da sonst ein „Konkurrenzkampf mit euch selbst“ auf Google entsteht, was das Ranking beeinträchtigt. Dasselbe gilt auch für Links: niemals das Keyword als Link-Text. Eine kleine Veränderung des Wortes (z.B. Make-Up zu Make Up) reicht schon aus!

Links einbauen | Setzt mindestens einen internen- & einen externen Link in euren Beitrag. Denkt daran, diese Links in einem neuen Fenster öffnen zu lassen. Bezahlte Links müssen mit „nofollow“ gekennzeichnet werden. Hier die Erklärung, wie ihr einen Nofollow-Link auf WordPress setzen könnt.

Meta-Beschreibung | Die Meta-Beschreibung zeigt das Ergebnis eines Suchbegriffes = der kleine Textanteil, der unter dem blauen Google-Link sichtbar ist. Sie hat keinen direkten Einfluss auf das Ranking, aber auf die Klickrate. Die Beschreibung sollte 155 Zeichen umfassen & euer Fokus-Keywort beinhalten. 

SEO ist nicht alles!

Nun wisst ihr Bescheid, wie ihr die Lesbarkeit eurer Texte & die Keyword-Nutzung für die Suchmaschinen optimieren könnt. Dennoch möchte ich unbedingt noch anmerken, dass ich weit davon entfernt bin ein Spezialist zu sein. Mir ist auch bewusst, dass noch viel viel mehr zu diesem wichtigen Begriff SEO gehört. Ich habe bloss versucht, euch verständliche & einfach formulierte Beiträge zum Thema Suchmaschinen-Optimierung weiterzugeben. Ich würde niemals diese Posts veröffentlichen, wenn es bei mir nicht funktioniert hätte. Mir ist es wichtig, dass jeder die Möglichkeit hat diese Punkte umzusetzen – auch diejenigen, die sich vielleicht noch gar nicht mit dieser Materie befasst haben. Diese Tipps bieten auf jeden Fall einen guten Einstieg!

Ihr wisst jetzt, wie ihr auf euch aufmerksam machen könnt & was ihr tun müsst, damit euch Google unter die Arme greift. Aber wie behält man diese Leser, die daraufhin den Blog anklicken? Schliesslich bringt diese Optimierung nichts, wenn die Leser nicht bleiben wollen. Doch wie soll ich das umsetzen? Wie kann ich meine Leser-Anzahl vergrössern? Wenn euch meine kleine SEO-Reihe bisher gefallen hat, kann ich auch gerne noch auf weitere Bereiche eingehen. Schreibt es mir gerne in die Kommentare!

Seid ihr an weiteren SEO-Posts interessiert?


Hier könnt ihr kostenlos eure Seite durchchecken lassen!

Hau' in die Tasten!