SEO

SEO | Lesbarkeits-Analyse für mehr Reichweite

Jeder Blogger kennt den Ausdruck “SEO” oder “Suchmaschinen-Optimierung”. Sie schiebt eure Webseite und eure Inhalte bei den passenden Sucheinträgen in die vorderen Reihen von Google. Bestenfalls unter die ersten drei Plätze / Links, da diese am meisten geklickt werden. Ihr beeinflusst damit also bewusst eure Platzierung bei den Suchmaschinen & vergrössert eure Reichweite. Ich starte heute mit der Lesbarkeits-Analyse – dem ersten Teil der Suchmaschinen-Optimierung.

SEO
SEO
SEO
SEO
Rollkragen, T-Shirt, Sonnenbrille, Jeans & Gürtel – Secondhand
Socken – H&M’18 | Vans – Metro Boutique’17

SEO | Lesbarkeits-Index

Bei der SEO spielt die Lesbarkeit eurer Beiträge eine grosse Rolle. Es gibt verschiedene Punkte, die ihr während dem Schreiben beachten müsst. Diese “Kleinigkeiten” wirken sich positiv auf die Bewertung eurer Internetseite aus. Positive Bewertung = besseres Ranking bei Google. Der Lesbarkeits-Index wird in einer Skala von 1-100 dargestellt. Ein gut lesbarer Text hat einen Wert zwischen 60 und 70 & diesen sollte man versuchen zu erreichen. Folgende Punkte tragen zu diesem Wert bei: 

Absätz-Länge
Ein Absatz sollte nicht mehr als 300 Wörter- und nicht weniger als 150 Wörter zählen. Man bezeichnet den Text bis zur nächsten Überschrift als Absatz. Ausserdem spielt der Inhalt eine grosse Rolle, mit anderen Worten der Mehrwert für den User.

Satz-Länge
Eure Sätze dürfen nicht mehr als 20 Wörter enthalten, weil sich zu lange Sätze negativ auf den Lesbarkeits-Index auswirken. Besser ausgedrückt: Kurze & klar strukturierte Sätze garantieren eine gute Lesbarkeit.

Wortwahl
Abkürzungen sind einfacher zu lesen – beziehungsweise werden von Google als “einfacher” eingestuft & somit positiv bewertet. Dasselbe gilt auch für das kürzere Synonym eines Wortes. 

Übergangswörter
Ebenso sollten 30% eurer Sätze mit einem Übergangswort beginnen. Hier ist eine Liste aus Yoast SEO, die euch weiterhelfen wird. Sie sorgen für ein schnelleres Erfassen der Satzstruktur = gute Lesbarkeit = positive Bewertung von Google.

Passive Stimme
Die Menge an passiven Aussagen darf nicht den Wert von 10% übersteigen. Benutzt demzufolge öfters direkte Aussagen (“Kunden können dieses Produkt in unseren Shop kaufen”), anstatt die passive Stimme (“dieses Projekt kann in unserem Shop gekauft werden”).

Überschriften
Überschriften erleichtern ebenfalls den Lesefluss. Unterbricht z.B. einen zu langen Absatz mit einem Zwischentitel. Anders ausgedrückt ist es für die Leser & für Google somit einfacher, den Inhalt & die Aussage des Artikels zu erfassen. 

SEO | Wo kann ich meine Texte analysieren lassen?

Zusammengefasst steigern einfache und kurze Sätze & Wörter, sowie eine klare Gliederung die Lesbarkeit eurer Texte. Ihr dürft jedoch nicht vergessen, dass ihr hauptsächlich für eure Leser schreibt & nicht für Google. Aus diesem Grund solltet ihr zwingend “guten”, einzigartigen & ehrlichen Content produzieren, denn nur mit SEO-Anwendungen könnt ihr eure Reichweite auf Dauer nicht vergrössern.

Jetzt müsst ihr natürlich wissen, wo und wie ihr eure Texte überprüfen lassen könnt. Kein Problem! Installiert euch einfach das kostenlose Plugin “Yoast SEO”. Dieses Plugin analysiert eure Webseite anhand eines Ampel-Systems. Mit den oben aufgeführten Punkten könnt ihr anschliessend euren Text überarbeiten & anpassen. So habt ihr schnell den optimalen Wert zwischen 60 und 70 erreicht. 

Habt ihr noch Fragen zur Lesbarkeits-Analyse?


Hier kommt ihr zur Keyword-Erstellung!

2 Kommentare

Hau' in die Tasten!