2019

Happy Life | positive Energie ausleben, mit Tipps!

Happy Life | positive Energie ausleben, mit Tipps!

Im letzten Blogpost ging es darum, wie ihr positive Energie erschaffen könnt & heute kommen wir zum nächsten Schritt. Nun müsst ihr eure positive Denkweise auch ausleben. Wie ihr mit eurem Umfeld umgehen solltet, um nicht von eurem Weg abzukommen & was ihr tun könnt, um positive Energie zu verbreiten erfahrt ihr gleich Freunde. Ich hoffe, ihr seid auch heute wieder offen für Neues!

Da wir alle unterschiedliche Seelenwege bestreiten ist es unmöglich, das zurückzubekommen was man gibt. Manchmal absolvieren wir eine Dienstaufgabe, wenn andere eine Lernaufgabe bestreiten. Die Person lernt vielleicht gerade, seinen Egoismus abzulegen – der euch zu diesem Zeitpunkt schon lange nicht mehr „beherrscht“, weshalb ihr die Reaktion des anderen nicht nachvollziehen könnt. Ihr löst eine Dienstaufgabe, in welcher es vielleicht gerade darum geht, Verständnis aufzubringen. Wisst ihr, auf was ich hinaus will? Jeder braucht Zeit, um etwas zu lernen.

Happy Life | Denkweise ändern, mit Tipps!

Happy Life | Denkweise ändern, mit Tipps!

Meiner Meinung nach besitzen wir alle eine Seele & jede Seele hat in diesem Leben Aufgaben zu erfüllen. Dieser „Seelenweg“ kann man sich wie eine Zugfahrt vorstellen & an jeder Station müssen wir gewisse Lernaufgaben oder Dienstaufgaben abschliessen. Da wir alle mit einem freien Willen ausgestattet sind, besteht auch immer die Möglichkeit, gewisse Aufgaben zu einem späteren Zeitpunkt anzutreten. Doch früher oder später müssen wir sie lösen, da dies zum Schicksal unserer Seele gehört.

Wenn ihr lernt mit dieser Tatsache zufrieden zu sein, werdet ihr viel Energie bewahren können, die ins Nichts geführt hätte. Ihr werdet eure Aufgaben erst erfahren, wenn ihr euch selbst reflektiert. Doch keine Sorge! Wir erhalten niemals Aufgaben, die wir nicht lösen können. Jede Lernaufgabe & auch jede Dienstaufgabe ist auf die Erfahrung unserer Seele abgestimmt. Vertrauen ist das passende Stichwort! Das fehlende Vertrauen & die krankhafte Gier nach Kontrolle hindert leider viele daran daran, das perfekte Gleichgewicht zwischen Körper & Geist zu erlangen.

Style-Rückblick | Das trage ich heute nicht mehr.

Style-Rückblick | Das trage ich heute nicht mehr.

Hallo Freunde, ich melde mich mit einem Style-Rückblick zurück! Diesen Beitrag widme ich allen Kleidungsstücken, die inzwischen sehr selten bis gar nicht mehr zum Einsatz kommen – obwohl sie einst zu meinen Favoriten gehört haben. Doch wie wir ja alle wissen sind es nicht nur wir selbst, die sich verändern & weiterentwickeln – sondern eben auch unser Stil & unser Geschmack. Also welche meiner ehemaligen Lieblingsteile sind heute ein No-Go & dass, obwohl ich sie einst so gefeiert habe & warum trage ich sie heute nicht mehr?

Früher habe ich es geliebt! Ich trug zu jedem Outfit ein Karohemd in der passenden Farbe. Nach einer Weile fand ich meine Kombinationen dann aber sehr eintönig & langweilig, da jeder Look irgendwie gleich aussah. Ob ein blaues Karohemd oder ein Rotes, es war immer dasselbe. Mittlerweile besitze ich noch 3 Stück in schlichten Farbvarianten, die vielleicht mal im Frühling oder Herbst zum Einsatz kommen